Sachentnahmen 2014

BMF Schreiben

Das Bundesministerium der Finanzen (BMF) hat mit Schreiben vom 16.12.2013, IV A 4 –S 1547/13/10001-01 die für 2014 geltenden Pauschbeträge für Sachentnahmen veröffentlicht, mit denen der Hotelier/Gastronom seine täglichen Essen- und Getränkeentnahmen pauschal als steuerpflichtige Wertabgabe (jeweils zuzüglich Umsatzsteuer) in seiner Buchführung ansetzen kann.

Pauschbeträge

Inhaber von Gast- und Speisewirtschaften können für selbst bezogene Speisen und Getränke in 2014 folgende Jahreswerte pro Person als Sachentnahme ansetzen (jeweils ohne Umsatzsteuer): für kalte Speisen 1.150 € (ermäßigter Steuersatz) bzw. 965 € (voller Steuersatz), insgesamt 2.115 € und für kalte und warme Speisen 1.586 € (bei ermäßigtem Steuersatz) bzw. 1.731 € (beim vollen Steuersatz), insgesamt 3.317 €.

Aufzeichnungen

Die Pauschbeträge erleichtern dem Gastwirt die Aufzeichnungen. Denn alternativ müsste dieser jede Essen- und Getränkeentnahme für private Zwecke separat aufzeichnen.

Stand: 28. März 2014

Wir von Schneider und Helmreich sind Ihr Steuerberater in Nürnberg. Wir verfügen über 40 Jahre Erfahrung in der Betreuung und Beratung von Unternehmen aller Größenordnungen. Sie haben Fragen zu diesen Newsbeitrag? Dann kontaktieren Sie uns!

Artikel der Ausgabe Frühling 2014